Leihinstrumente
Werden von der Musikschule Instrumente gemietet, so richtet sich das  Mietentgelt für das jeweilige Instrument nach dem  Wiederbeschaffungswert. Das Mietentgelt ist mit dem Schulgeld zu den  gleichen Fälligkeitsterminen zu entrichten.

Sozialermäßigung und Nachlässe
Sozialermäßigungen und Nachlässe werden von jeder Heimatgemeinde selbst festgelegt und müssen auch bei dieser beantragt werden.

Informationen
Bei Unklarheiten helfen wir Ihnen gern weiter:

Sekretariat der
Musikschule Obernburg e.V.


Die Blockflöte

Es gibt Flöten die bereits über 35.000 Jahre alt sind und aus Tierknochen gefertigt wurden. Man steigt meist mit der Sopranflöte in den Musikunterricht ein. Es gibt sie aber in verschiedenen Tonhöhen und Größen. Die Alt-,Tenor-und Bassflöten mit warmen, dunklerem Klang ermöglichen ein virtuoses Spiel. Voraussetzung ist die fundierte Vermittlung der Haltung, Atmung, Tonbildung, Zungen- und Fingertechnik, Artikulation und Phrasierung.
Lehrkräfte für Blockflöte: Anne Richter und Julia Hofmann
Video Blockflöte


Die Querflöte

Ursprünglich war die Querflöte aus Holz mit Grifflöchern wie bei der Blockflöte. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts spielt man in der Regel ein von Theobald Böhm entwickeltes Instrument aus Metall mit vielen Klappen, wodurch die Spielmöglichkeiten erheblich erweitert worden sind. Sie ist das am höchsten klingende Instrument der Familie der Holzblasinstrumente. Mit dem Querflötenspiel kann ein Kind beginnen, sobald die körperlichen Voraussetzungen dafür vorhanden sind, das Instrument ohne Ermüdungserscheinungen zu halten. Durch ihre hervorragende Eignung als solistisches und gleichermaßen kammermusikalisch einsetzbares Instrument ist die Querflöte eines der beliebtesten Blasinstrumente.
Lehrkraft für Querflöte: Julia Hofmann und Gunnar Hupe
Video Querflöte

 

Die Klarinette

Sie hat keine richtigen Vorfahren und ist ein vergleichsweise junges Instrument (ca. 300 Jahre alt). Sie wird mit einem einfachen Rohrblatt gespielt. Ihr Klang kann weich und dunkel, aber auch strahlend hell klingen. Der Baukasten besteht aus 5 Teilen. Sie verfügt über einen großen Tonumfang und sehr vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und wird daher in sehr vielen Stilrichtungen eingesetzt, von der Klassik über Jazz und Volksmusik bis hin zur modernen Musik. Die Baßklarinette erweitert den Tonumfang nach unten. Durch sie verfügt die Klarinettenfamilie über den größten Tonumfang unter den Blasinstrumenten.
Lehrkraft für Klarinette: Thomas Schmitz
Video Klarinette

 

Das Saxophon

Das Saxophon ist noch jünger. Geboren 1840, erfunden von Adolphe Sax. Der Klang ist unverkennbar. Man unterscheidet zwischen Baß-, Tenor-, Alt- und Sopransaxophonen. Das Saxophon hat sein wichtigstes Einsatzgebiet in der Jazz-, Swing- und Popmusik. Doch auch in der neuen Musik wird es häufig verwendet. Es ist vom Konstruktionsprinzip her mit der Klarinette verwandt und zählt wie diese zur Gattung der Holzblasinstrumente.
Lehrkraft für Saxophon: Thomas Schmitz
Video Saxophon

 

Die Oboe

Sie gehört mit ihren Nebeninstrumenten Englischhorn und Oboe d'amore zu den Doppelrohrblattinstrumenten. Sie kann sehr vielseitig (Klassik, Folklore, Pop) verwendet und mit nahezu allen Instrumenten kombiniert werden. Durch ihren auffallend klaren, in der Tiefe warmen, in der Höhe strahlend hellen Klang erfreut sie sich im Orchester und kleinen Ensembles großer Beliebtheit.
Lehrkraft für Oboe: Silke Augustinski
Video Oboe

 

Das Fagott


Der Name wird aus der Bauweise abgeleitet „fagotto“ bedeutet „Röhren“. Die vielen verschiedenen ineinander gesetzten Bauteile ergeben einen tiefen, zwar durchdringenden aber weichen Klang. Es bildet den Bass der Holzblasinstrumente.
Lehrkraft für Fagott: Stefanie Rahm
Video Fagott

RizVN Login
Copyright © 2017 www.musikschule-obernburg.info Die Adresse um ein Instrument im Landkreis Miltenberg zu erlernen oder in einem Ensemble mitzuspielen: Musikschule Obernburg e.V.. - Alle Rechte vorbehalten.
Musikschule Obernburg e.V. - Untere Wallstraße 8-10 - 63785 Obernburg - Tel.: 06022614711